Bewohner der Wurmfarm

Kompostwürmer sind nicht die einzigen Bewohner der Wurmfarm die sie bei sich zu hause aufgestellt haben! In jeder Wurmfarm siedeln sich 

früher oder später neben den Kompostwürmern eine ganze Reihe anderer Lebewesen an. Viele von ihnen sind mit dem bloßen Auge sichtbar andere dagegen können nur unter dem Mikroskop erkannt werden. Alle Lebewesen einer Wurmfarm sind Teil des kleinen Ökosystems das sich um die in der Verwesung befindlichen organischen Abfälle bildet.

Manche Lebewesen die in einer Wurmfarm gefunden werden können, wie z.B. die Springschwänze und Kellerasseln, assistieren den Würmern bei der Kompostierung der Abfälle die meist aus Küchen- und Gartenresten bestehen.

Andere dagegen wie der Hundertfüßler oder Spinnen sind Jäger die in der Wurmfarm auf Beute Jagd gehen.

Schauen wir uns zunächst die Lebewesen an die für die Regenwürmer in der Wurmfarm keine Gefahr darstellen.

----------

Die Kellerassel die auch Bohrassel genannt wird ist ein Bewohner der Wurmfarm der grundsätzlich völlig ungefährlich für die Kompostwürmer und ihre Umgebung ist.

Sie gehöhren zu den Tieren die sich von den verrottenden Materialien in der Wurmfarm ernähren und bevorzugen dunkle und feuchte Plätze.

Sie werden daher wesentlich häufiger in Wurmfarmen gefunden die mit einem Deckel verschlossen werden.

Ich kümmere mich grundsätzlich nicht um die Asseln da sie eher Hilfreich sind.

Sollten sie jedoch die Kellerasseln aus ihrer Wurmfarm entfernen wollen sammeln sie einfach auf wenn sie sie zu Gesicht bekommen.

-----------

Ein weiter Bewohner der Wurmfarm der ihnen von Zeit zu Zeit über den Weg kriechen kann ist die Nacktschnecke.

Die meisten Schnecken ernähren sich von verrottenden organischen Abfällen oder auch Pilzen in der Wurmfarm und sind daher nicht schädlich für die Kompostwürmer.

Einige Schneckenarten werden aber verdächtigt auch Würmer zu fressen.

Persönlich habe ich es jedoch noch nie beobachten können. Nichtsdestotrotz entferne ich Schnecken aus der Wurmfarm wenn ich sie sehe.

Springschwänze sind willkommene Bewohner der Wurmfarm

----------

Springschwänze sind kleine Kreaturen die in etwa so groß sind wie ein Stecknadelkopf.

Sie haben 6 Beine werden jedoch nicht zu der Familie der Insekten gezählt. Springschwänze sind in so gut wie jeder Wurmfarm zu finden und sollten eigentlich ein gern gesehener Bewohner der Wurmfarm sein da sie ebenfalls dabei helfen verrottendes Material zu kompostieren

.Sie kommen oft in großen Mengen vor und werden von vielen Leuten zu Unrecht als Schädling angesehen.

Springschwänze sollten einfach als Teil einer Wurmfarm akzeptiert werdenEs sind nützliche kleine Wesen die den Würmern helfen ihre organischen Abfälle in fruchtbaren Bio-Dünger umzuwandeln.

----------

Anders als der räuberische Hundertfüßer stellt der Tausendfüßler keine Gefahr für ihre Wurmherde  dar.

 Tausendfüßler sind keine Jäger sondern gehören ebenfalls zu den hilfreichen Lebewesen einer Wurmfarm. Auch sie ernähren sich von sich in der Zersetzung befindenden Stoffen.

Sie sind recht niedliche Geschöpfe und rollen sich auf zu einer Schnecke wenn sie sich in Gefahr wähnen.

----------

Es gibt tausende verschiedener Milben die fast überall gefunden werden können.

Als Bewohner der Wurmfarm habe ich bisher nur die weißen-, braunen- und roten Milben angetroffen.

Die weißen- und braunen Milben können in großen Mengen in einer Wurmfarm auftauchen insbesondere wenn die Umgebung sehr feucht ist. Vor allem die braunen Milben lieben sehr nahrhaften Abfall und scheinen besonders von Hundekot angetan zu sein. Da sie den Würmern normalerweise nicht schaden lasse ich sie gewähren.

Wenn sie ihre Anzahl verringern wollen können sie eine feuchte Zeitung auf die Oberfläche des Wurmfutters geben und alle 2 bis 3 Tage austauschen.

Sie werden dadurch viele Milben die sich auf der Zeitung eingenistet haben einfach entfernen.

Die rote Milbe sollte aber auf jeden Fall aus ihrer Wurmfarm entfernt werden falls sie ihnen über den Weg läuft. Sie gehört zu den Feinden der Würmer und kann zusammen mit anderen Räubern in der Wurmfarm ihre Wurmherde dezimieren.





Fragen und Erfahrungen zum Thema Wurmkompostierung

Hier können sie Fragen zum Thema Wurmkompostierung stellen und ihre Erfahrungen austauschen!

[ ? ]

Hier können sie bis zu 4 Fotos hochladen [ ? ]

 

Click here to upload more images (optional)

Author Information (optional)

To receive credit as the author, enter your information below.

(first or full name)

(e.g., City, State, Country)

Submit Your Contribution

 submission guidelines.


(You can preview and edit on the next page)

Hier finden sie Fragen und Kommentare anderer Besucher

Klicken sie bitte den Knopf unter diesem Feld um die Fragen und Kommentare anderer Besucher zu lesen.

Rote / Braune Milben aus er Wurmkiste entfernen 
Hallo, Ich habe winzige kleine Tiere in meiner Wurmkiste. Ich tippe auf eine Milben Art? Ich habe eine Wurmkiste in der Wohnung und die Milben sind …

Click here to write your own.

----------

Zur Kontakt Seite

----------
Zurück von "Bewohner der Wurmfarm" zur Startseite

----------

Wie baue ich eine billige Wurmfarm

----------

Mehr Informationen zur Lebensgemeinschaft in einem Wurmkomposter

---------

Wurmkompostierung gegen den Klimawandel

----------

Essensreste recyceln

----------

Was für Raubtiere können in einer Wurmfarm jagen?

-----------

10 gute Gründe eine Wurmkompostfarm zu starten

----------

Warum sind Würmer gut für den Garten?

-----------

Recycling von Essensresten

----------

Zur Seitenübersicht

-----------

Vertikaler Garten

-----------

Wurmfarm starten

-----------

Was ist Wurmhumus

-----------

Wir bauen eine Wurm Farm

---------

Zurück zur Startseite

-----------

Wurm Farm im Winter

-----------

Regenwurm im Garten

---------

Wurmkompostierung lohnt sich

---------

Wurmerntemaschine

----------

Recycling mit dem Regenwurm


New! Comments

Have your say about what you just read! Leave me a comment in the box below.

ADDITIONAL INFO