Wissenswertes über
Wurmfutter!

Wenn es um Wurmfutter geht dann sollte die Grundregel heißen, „Regenwürmer oder Kompostwürmer fressen fast alles was jemals lebendig war und nun tot ist.

Küchenabfälle wie Apfelkitschen, Teebeutel, benutzte Kaffeefiltertüten, Salatblätter, Menschen- oder Tierhaare, faulende Früchte, Hundekot und andere Tierabfälle.

Die Liste ist im Prinzip endlos!

In der Regel haben Haushalte die eine Wurmfarm betreiben immer genug organische Abfälle für Ihre Würmer zur Hand.

Viele private Wurmfarmbesitzer haben eher das Problem das sie so große Mengen an organischen Abfällen in Haus und Garten produzieren, das Ihre Wurmfarm zu klein ist sie alle zu verwerten.

Kompostwürmer, obwohl mit einem großen Appetit gesegnet können halt nicht unbegrenzte Mengen an organischen Abfällen zu sich nehmen.


Ein Teller mit gutem Wurmfutter.

Wie viel Nahrung kann ein Kompostwurm vertilgen?

4000 Kompostwürmer können in der Regel ein 1 Pfund Wurmfutter pro Tag zu sich nehmen.

Unter idealen Umständen sogar mehr als das.

Es ist sehr wichtig darauf hinzuweisen das Regenwürmer keine Zähne haben und deshalb ihre Nahrung nicht im Maul zerkleinern können.

Würmer fressen keine frischen Küchenabfälle die ihnen in ihrer Wurmkiste angeboten werden.

Sie warten bis die Verrottung beginnt und ernähren sich von den Teilen die dabei sind sich zu zersetzen.

Sein Sie also nicht Überrascht wenn Ihre Würmer die frischen Salatblätter oder die Apfelkitsche ignorieren die Sie am Vortage in die Wurmfarm gegeben haben.

Salatblätter und Apfel stehen sehr wohl auf dem Menüzettel von Kompostwürmern.

Sie müssen sich nur gedulden bis die Abfälle anfangen zu verwesen bevor sie einen Bissen davon zu sich nehmen können.

Ich sollte besser sagen „bevor die Würmer etwas von Ihrem Futter aufsaugen können.

Da die Würmer keine Zähne haben können Sie logischerweise auch nicht in ihre Nahrung beißen.

Je weicher und feuchter das Wurmfutter ist desto mehr können die Würmer davon verspeisen.

Guaven werden von Würmern sehr gerne gefressen.

Kompostwürmer können faule Bananen-schalen oder weiche Früchte viel schneller fressen als zum Beispiel Eierschalen.

Nichtsdestotrotz über einen langen Zeitraum gesehen können die Würmer selbst die härtesten organischen Abfälle fressen die Ihnen in Ihrer Wurmkiste vorgesetzt werden.

Wenn Sie es den Würmern leichter machen wollen ihr Futter zu fressen dann können sie größere Stücke des Wurmfutters zerbröseln oder in kleinere Stücke zerreißen.

Auf diese Weise können die Würmer die Nahrung schneller vertilgen. Ein weiterer Trick um die Wurmkompostierung in ihrer Wurmfarm zu  beschleunigen ist das Wurmfutter einzufrieren 

bevor Sie es an die Würmer verfüttern. Wenn die Küchenabfälle auftauen sind Sie normalerweise wesentlich weicher als vor dem Einfrieren. 

Wenn Sie Gartenabfälle an Ihre Würmer verfüttern wollen müssen Sie beachten auf keinen Fall Abfälle in die Wurmfarm zu geben die mit Unkrautvertilgungsmitteln oder anderen Schädlingsbekämpfungsmitteln behandelt wurden. 

Rückstände der giftigen Substanzen könnten tödlich für die Würmer sein. Kompostwürmer fressen gerne Grasreste aber Sie sollten nie zu viel Gras oder Gartenreste auf einen Schlag in die Wurmfarm geben da die Gartenabfälle anfangen könnten zu kompostieren und bis zu 80 Grad Celsius zu erhitzen.

Solche Temperaturen sind tödlich für Kompostwürmer und Sie würden sehr wahrscheinlich ihre gesamte Wurmherde verlieren.

Wenn Sie Gartenreste in größeren Mengen in Ihre Wurmkiste geben wollen ist es Ratsam Sie zuerst in einem Komposthaufen die Hitzephase durchlaufen zu lassen bevor Sie sie den Würmern anbieten.

Frische Gartenreste sollten in einer Schicht von maximal 10cm als Wurmfutter in der Wurmfarm bereitgestellt werden. Auf diese weise können sie sich nicht erhitzen.

Kompostwürmer bei der Arbeit.

Es wurde schon viel über Zitrusfruchtschalen und deren Säuregehalt geschrieben.

Viele Wurmkompostierer warnen davor Zitronenschalen und Orangenschalen in eine Wurmfarm zu geben aber meiner Meinung nach ist es eigentlich kein Problem Säurehaltige Abfälle in einer Wurmkiste zu kompostieren.

Man sollte nur darauf achten Säurehaltiges Futter nur in kleineren Mengen in die Wurmfarm zu geben.

Das Futter sollte auch nicht mit Wasser begossen werden da sich dadurch der Säuregehalt auch auf das Nistmaterial ausbreiten könnte.

Würmer fressen gerne Hunde Kot.

Wenn die Würmer gutes Nistmaterial haben können sie von Zeit zu Zeit an ein wenig von dem Säurehaltigem Futter fressen und sich dann in den Schutz Ihres Substrates zurückziehen.

Ein guter Ratschlag den ich selbst noch nach vielen Jahren Erfahrung mit der Wurmkompostierung befolge wenn es um das füttern von Würmern geht ist das man niemals die ganze Oberfläche einer Wurmfarm mit Futter zu bedecken sollte.

Es ist am besten speziell für den Wurmkompost Novizen neues Futter immer nur über die halbe Wurmfarm zu geben.

Auf diese Weise haben Ihre Würmer die Möglichkeit sich in die andere Hälfte in Sicherheit zu bringen falls Sie aus versehen etwas für die Würmer gefährliches als Futter in die Wurmfarm gegeben haben.

Das passiert wirklich äußerst selten aber ich denke es ist trotzdem ein guter Weg die Würmer zu schützen.

Wenn Sie mit der Zeit mehr Erfahrung gesammelt haben können Sie durchaus mehr als nur die halbe Wurmfarm mit Wurmfutter bedecken aber es sollten nie mehr als maximal 90% der Oberfläche mit frischem Futter bedeckt werden.

Eine Wurmherde zu füttern ist im Grunde sehr einfach und man braucht auf keinen Fall ein Raketenwissenschaftler zu sein um seine organischen Haushaltsabfälle mit Würmern zu kompostieren.

Wenn Sie unseren Ratschlägen folgen wird sich ihre Wurmherde sehr rasch vermehren. Je größer die Wurmherde in Ihrer Wurmfarm ist desto mehr organische Abfälle können sie kompostieren und desto mehr Wurmhumus werden Sie ernten können.

Tippen sie hier ihren Suchbegriff (z.B. Regenwurm) für mehr Informationen zur Wurmkompostierung ein .

Kehren Sie zurück von der Seite"Wurmfutter" zur Seite "Wurmkompostierung"

---------

10 gute Gründe eine Wurmfarm zu starten.

-----------

Was ist ein Kompostwurm?


Please note that all fields followed by an asterisk must be filled in.
 



New! Comments

Have your say about what you just read! Leave me a comment in the box below.

New! Comments

Have your say about what you just read! Leave me a comment in the box below.

SearchSuchen


How to make

$ -MONEY - $

with earthworms! 

The Book 

"How to start a profitable worm business on a shoestring budget 

Order from "Amazon" or the "Kindle" store from as little as

$7.47




Recent Articles

  1. Carolina Reaper diary part 2

    Aug 14, 17 05:10 AM

    The Carolina Reaper diary part 2 will deal with all that happened to my hot chilies during the month of June. It was quite exciting and educational

    Read More

  2. egg shells

    Aug 11, 17 06:26 AM

    Feeding egg shells to worm bins is very beneficial for worms and the worm bedding

    Read More

  3. buying worms in Dubai

    Aug 08, 17 02:18 AM

    Hi I am Maryanne and I live in Dubai. I would like to know if there is any place in Dubai where I can get worms for my compost bin?

    Read More




Free

"Worm Composting Help" Newsletter!

How worms recycle human manure

Use worms

against climate change





Wurmzucht gegen den Klimawandel



Recycling food waste with earthworms

Recycling von Essensresten


Start a worm business without having to buy worms

My book below explains in detail how to make money with earthworms!

Find out what actual customers had to say about the book



Dealing with Maggots in a worm farm


Your Questions about worm composting?

Do you have any questions or suggestions about worm composting?

This is the place where you can interact with us and other worm composting friends!

[ ? ]

Here yu can upload 1-4 Pictures or Graphics (optional)[ ? ]

 

Click here to upload more images (optional)

Author Information (optional)

To receive credit as the author, enter your information below.

(first or full name)

(e.g., City, State, Country)

Submit Your Contribution

 submission guidelines.


(You can preview and edit on the next page)