Sind Tulpen und Narzissen giftig für die Kompostwürmer?

by Gabriele
(Eifel)

Eisenia fetida Kompostwurm

Eisenia fetida Kompostwurm

Können die pflanzlichen Teile ( wie die Zwiebeln) der Tulpen und Narzissen oder ähnliche Blumen in den Wurmkomposter? Oder sind die giftig für die Würmer?

Comments for Sind Tulpen und Narzissen giftig für die Kompostwürmer?

Average Rating starstarstarstarstar

Click here to add your own comments

Mar 31, 2020
Rating
starstarstarstarstar
Sind Tulpen und Narzissen giftig für die Kompostwürmer?
by: Stephan

Hallo Gabriele,
danke für die interessante Frage. Tut mir leid das ich erst heute dazu komme ihnen zu antworten aber durch die Entwicklungen der letzten Wochen ist leider vieles auch bei uns hier aus dem Gleichgewicht gekommen.

Obwohl Kompostwürmer hart im nehmen sind und auch viele Schadstoffe wie z.B. Schwermetalle in ihre Körper aufnehmen können sind sie selbstverständlich auch anfällig gegen Vergiftungen. Persöhnlich habe ich noch nie weder Tulpen noch Narzissen in einer meiner zahllosen Wurmfarmen kompostiert.

Den Kompostwürmern wird oft nachgesagt das sie Produkte wie z.B. Zitronen nicht vertragen können was aber nur bedingt stimmt. Ich habe meine Würmer schon oft mit Zitronen und Orangenresten gefüttert und die Würmer haben es gut überstanden. Sie haben sich sogar gierig auf die verbliebenen Fruchtreste in den Schalen gestürzt. Das Geheimnis ist meines Erachtens das man den Würmern nicht zuviel potentielles Futter anbietet das ihnen schaden kann. In geringen Mengen können Würmer vieles kompostieren was eigentlich als schädlich oder leicht giftig gilt.

Wenn sie genügend Wurmfutter und auch eine ausreichende Menge an Würmern in ihrer Wurmkiste haben schlage ich vor das sie einen kleinen Versuch starten und einige Würmer in eine neue kleine Wurmfarm geben und ihnen nach der Aklimatisation von zirka 3 Wochen ein wenig Material von entweder einer Tulpe oder Narzisse als Futter anbieten. Zählen sie eine kleine Anzahl von zirka 10 erwachsenen Würmern in diese Versuchswurmfarm und geben sie ihnen neben gutem Nistmaterial nach der oben angesprochenen Eingewöhnungszeit die Tuplen- oder Narzissenteile auf die Oberfläche des Nistmaterials.

Warten sie für 2 bis3 Wochen und schauen sie ob sich die Würmer an den Blumenteilen laben oder ob sie sie komplett ignorieren.

Nach 3 bis 4 Wochen schauen sie nach um herauszufinden ob die Würmer noch leben. Sollte dies der Fall sein wäre das ein klares Zeichen das die Kompostwürmer kleinere Mengen der angebotenen Tulpen und/oder Narzissen unbeschadet verarbeiten können.

Ich bin sehr gespannt was sie herausfinden und würde mich sehr freuen wenn sie uns und die Wurmkompostierungsgemeinde über ihre Erfahrungen informieren würden.

Viel Glück und Gottes reichen Segen für Sie und Ihre Familie

Stephan Kloppert

Autor von "How to start a profitable worm business on a shoestring budget"

Herausgeber von www.worm-composting-help.com

Click here to add your own comments

Join in and write your own page! It's easy to do. How? Simply click here to return to Fragen zur Wurmkompostierung.

SearchSuchen


How to make

$ -MONEY - $

with earthworms! 

The Book 

"How to start a profitable worm business on a shoestring budget 

Order a printed copy from "Amazon" for only

$11.95

or a digital version from the "Kindle" store for only

$5.95

Prices valid till 31.05.2020!



How worms recycle human manure